Gewässerinfo

Hinweis auf Schonzeiten und Mindestmaße:
» Landesfischereiverordnung (LFischVO)

Hinweise auf Besonderheiten am Hochrhein:
(inklusive Fischereirecht der Stadt Waldshut – Tiengen und der Gemeinde Dogern)

Das Schonmaß der Äsche wird auf 35cm erhöht (in Tabelle bereits berücksichtigt)

Der Tagesfang an Edel- bzw. Gutfischen (Forelle, Äsche, Hecht, Zander, Schleie, Karpfen) wird auf insgesamt 5 Fische begrenzt. Darunter dürfen sich maximal 3 Forellen oder Äschen, 2 Hechte oder Zander oder 1 Hecht und ein Zander befinden.

Welse sowie nicht heimische Fischarten sind grundsätzlich anzulanden und dürfen nicht wieder zurückgesetzt werden.

Schonzeiten und Mindestmaße

Die aktuellen Schonzeiten, Mindestmaße und Bestimmungen sind auf der Webseite des Landesfischereiverbandes unter folgendem Link zu finden:

» Schonbestimmungen

Schonzeiten und Mindestmaße (Stand 2013)

Fischart Schonzeit Mindestmaß
Seeforelle 1. Oktober bis 28. Februar 50 cm
Bachforelle (Hochrhein) 1. Oktober bis 28. Februar 35 cm
Regenbogenforelle 1. Oktober bis 28. Februar -
Seesaibling 1. Oktober bis 28. Februar 25 cm
Bachsaibling 1. Oktober bis 28. Februar -
Äsche (Hochrhein) 1. Februar bis 30. April 35 cm
Felchen 15. Oktober bis 10. Januar 30 cm
Aal (Rhein) ganzjährig  
Hecht (Hochrhein) 15. Februar bis 15. Mai 50 cm
Zander 1. April bis 15. Mai 45 cm
Karpfen Keine 35 cm
Schleie 15. Mai bis 30. Juni 25 cm
Barbe 1. Mai bis 15. Juni 40 cm
Nase 15. März bis 31. Mai 35 cm
Aaland 1. April bis 31. Mai 35 cm